Shadow
Slider

Wer ist die freie Jugendtheatergruppe no.name?

Die freie Jugendtheatergruppe no.name wurde 2010 im Rahmen einer sogenannten „besonderen Lernleistung“ der beiden Spielleiter Werner Alderath und Marius Panitz innerhalb ihres Abiturs gegründet. Damals, als Schultheatergruppe an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule Grevenbroich und als Projekt gestartet, ist die Gruppe inzwischen zu einem festen Bestandteil des Jugendtheaters in Grevenbroichs geworden. Im Spätsommer 2013 zog die Theatergruppe ins Jugendzentrum GoT um, wodurch sie sich als freie Jugendtheatergruppe für Interessenten im Alter zwischen 14 und 19 Jahren öffnete, und wo sie noch heute probt.

Jährlich (immer im Rhythmus eines Schuljahres) wird eine Eigenproduktion erarbeitet. Die Arbeiten an den Produktionen beginnen immer nach den Sommerferien. An den regelmäßigen Proben (immer mittwochs von 17-20 Uhr im großen Saal der GoT), diversen Probenwochenenden, sowie bei einer an einem Wochenende stattfindenden  Theaterfahrt wird innerhalb von wenigen Monaten ein eigenes Stück erarbeitet. Dabei wird in der Gruppe viel Wert auf die Mitbestimmung aller gelegt. Am Ende sollen Stücke entstehen, in denen sich die Teilnehmer der Gruppe wiedererkennen.

Bei der jährlichen Auswahl des Themas macht die Spielleitung zu Beginn jeder Produktion Vorschläge. Bisher wurden alle Produktionen selbst und immer mit Hilfe von autobiographischen Elementen der Teilnehmerinnen und Teilnehmern erarbeitet. So entstanden in den letzten Jahren Stücke zum Thema Erwachsenwerden, Angst, Lüge und Wahrheit, Gut und Böse oder Globalisierung. Während der Erarbeitungsphase werden Szenen durch verschiedene Übungen gemeinsam erarbeitet und aufgebaut. Dabei wird ständig versucht, dass der Erarbeitungsprozess so demokratisch wie möglich gestaltet wird.

Nach sehr intensiven Proben im ersten Drittel des neuen Jahres findet die Premiere  im  Frühjahr desselben Jahres statt. Anschließend geht die Theatergruppe immer auf eine kleine Tournee. Neben Auftritten in Grevenbroich präsentiert die Gruppe ihr Stück auch regelmäßig in Düsseldorf, Mönchengladbach oder in Gangelt (Kreis Heinsberg). Auch in Köln oder Neuss wurden schon Stücke (oder Auszüge aus diesen) aufgeführt. Neben den regelmäßigen Aufführungen und Proben gab es in der Vergangenheit auch immer wieder die Gelegenheit zusätzlich an kleinen Szenen mitzuwirken, die beispielsweise für die Caritas in Grevenbroich oder Neuss, den Neujahrsempfang der Stadt Grevenbroich, die Auftaktveranstaltung des „Kick für den Frieden“ oder die Mahn- und Gedenkfeier “Gegen das Vergessen” am 09. November in Grevenbroich, geschrieben wurden. So versuchen wir als Gruppe regelmäßig auch andere Veranstaltungen zu unterstützen und eine Vielzahl von Thematiken mit Hilfe des Theaters aufzuarbeiten und verständlich zu machen.

Die Theatergruppe no.name wurde im Jahr 2012 mit dem 2. Platz des Deutschen Bürgerpreises in der Kategorie U21 ausgezeichnet und gewann im Jahr 2015 den Jugendförderpreis „Schneeball“ der Stadt Grevenbroich. Außerdem hat die Theatergruppe im Jahr 2012 am Schultheaterfestival des Landes NRW „Maulhelden“ teilgenommen. Seit 2013 wurde die Gruppe ebenfalls regelmäßig mit ihren Produktionen zum Theaterfestival „Maskerade“ des Goethe-Gymnasiums Düsseldorf eingeladen.